Komponist der „Simpsons“ gefeuert

August 6, 2019 by Paddy Blätsch in Musicnews

If Clausen – der Komponist der Serie „The Simpsons“ – ist ohne Vorwarnung entlassen worden. Nun verklagt er Fox wegen Diskriminierung.

Clausen verklagt den Sender Fox sowie dessen Muttergesellschaft „The Walt Disney Co.“. Er wirft dem Unternehmen vor, wegen seines Alters und seiner Behinderung diskriminiert worden zu sein, bevor er entlassen wurde. Die Klage wurde diese Woche vor einem kalifornischen Gericht eingereicht.

Die Entlassung Clausens liegt zwar schon zwei Jahre zurück, dennoch gibt sich der Komponist kämpferisch. Der 78 Jährige Komponist arbeitete von 1999 bis 2017 an der beliebten Sitcom. In der Klage wird zwar eine Behinderung erwähnt, welche der Komponist haben soll und auch der Grund seiner Entlassung gewesen sein soll. Jedoch wird nicht genauer Erwähnt, worum es sich dabei handelt.

Der Komponist behauptet, dass er durch einen jüngeren Komponist ersetzt worden sei, weil dieser günstiger und eben „nicht behindert“ sei. Fox wehrt sich dagegen und gibt an, man habe musikalisch eine neue Richtung einschlagen wollen. Clausen widerspricht dieser Darlegung und verweist darauf, dass die Musik seither keinerlei Änderungen unterzogen worden sei. Fox habe ihn alleine aufgrund seines alters und seiner Behinderung gefeuert, was eindeutig diskriminierend und somit nicht Zulässig sei.

Nun liegt es am Gericht, die Sachlage zu klären und über die Forderung des Komponisten, welche Schadenersatz in nicht genannter Höhe beinhaltet, zu entscheiden. Wann mit einem Urteil zu rechnen ist, ist bisher nicht bekannt.

Seit seinem Rausschmiss kümmert sich die Firma „Bleeding Fingers“ um die Kompositionen der Sitcom. Sie wurde 2018 extra dafür gegründet.

SHARE :

POST A COMMENT